info@lc-bruehl.ch 

Telefon: 071 288 26 44

Der Brühler Nachwuchs sammelt am UBS Kids Cup in Gossau 15 Podestplätze. Es gibt gleich fünf Brühler Doppelsiege und zahlreiche Qualifikationen für den Kantonalfinal.

Mit nicht weniger als 42 Athletinnen und Athleten aus dem Nachwuchsbereich war der LC Brühl in Gossau vertreten. In ihrer jeweiligen Kategorie massen sie sich im 60 Meter Sprint, im Weitsprung und im Ballwerfen. Die Besten von ihnen treten in einer nächsten Runde am Kantonalfinal auf der Leichtathletikanlage im Neudorf an. Dort haben sie am 25. Juni die Chance, sich für den Schweizerfinal im Letzigrund Stadion in Zürich zu qualifizieren.

Die jüngste Brühler Siegerin in Gossau war Londa Karlen Manzala. Sie gewann in der Kategorie W09 mit 1327 Punkten. Die meisten Punkte holte sie mit ihrer Zeit von 9.17 Sekunden im Sprint über 60 Meter. In der eins älteren Kategorie gab es durch Joya Schneider und Ronja Meyer einen Doppelsieg. Schneider behielt dabei mit einem knappen Vorsprung von 26 Punkten das bessere Ende für sich. In der Kategorie M09 gewann Silvan Bruderer vor Cyril Bischof. Bruderer holte vor allem im Sprint die entscheidenden Punkte heraus. Knapper fiel die Entscheidung in der älteren Kategorie aus. Raphael Brändle setzte sich am Ende vor Elias Thoma durch. Den vierten Doppelsieg realisierten Mayele Jason Manzala und Jordan Gates in der Kategorie M13. Manzala machte dabei seinen Sieg mit einem Wurf auf 32.01 Meter perfekt.

Ebenfalls für Furore sorgte Fabe Downs an der Schweizer Meisterschaft in Biel über 100 Kilometer. Der Langstreckenläufer gewann mit einer Zeit von 7:37:49 Stunden Silber und büsste nur rund neun Minuten auf den Sieger ein. Für den mehrfachen Medaillengewinner an Schweizer Meisterschaften war es der erste 100-Kilometer-Lauf. Bereits am Samstag waren Salomé Kora und Matthias Barth am internationalen Meeting in Genf gestartet. Die Sprinterin Kora blieb zwar über ihrer persönlichen Bestleistung, behauptete sich aber souverän in einem internationalen Starterfeld. In 11.51 Sekunden über 100 Meter war sie die schnellste Schweizerin des Tages und musste sich nur einer Athletin aus Frankreich geschlagen geben. Für den 400 Meter Spezialisten Barth lief das Rennen nicht ganz wie gewünscht. In einem gut besetzten Feld realisierte er eine Zeit von 48.75 Sekunden. Für eine tolle Geschichte sorgte Pascal Baumann. Am regionalen Meeting in Frauenfeld realisierte er zum zweiten Mal in dieser Saison eine neue persönliche Bestleistung über 100 Meter. Zuvor war er sieben Jahre lang ohne Bestleistung geblieben. (Foto: Patricia Sieber)

Unterstützt durch:

  • 01SG.jpg
  • 02SC.jpg
  • 03LGB.png
  • 04OS.jpg
Back to Top

Copyright © 2020 LC Brühl Leichtathletik. Alle Rechte vorbehalten.

© 2020 LC Brühl Leichtathletik
Joomla Templates by Joomzilla.com
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.