info@lc-bruehl.ch 

Telefon: 071 288 26 44

Der LC Brühl gewinnt an der kantonalen Mehrkampfmeisterschaft in Lustenau drei Medaillen. Gold im Siebenkampf geht an die Nachwuchsathletin Alicia Thalmann. Mit drei Athletinnen und drei Athleten war der LC Brühl am Wochenende am Mehrkampfmeeting in Lustenau vertreten. Für drei von ihnen resultierte am Schluss des zweitägigen Wettkampfes ein Podestplatz. In der Kategorie U16 gab es durch Alicia Thalmann und Antonia Gmünder gleich einen Doppelsieg. Im Siebenkampf setzten sich die beiden Athletinnen deutlich von der regionalen Konkurrenz ab. Mit 5325 Punkten sicherte sich Thalmann mit gut 200 Punkten Vorsprung den Sieg vor ihrer Teamkollegin. Mit dieser Leistung steht sie nun auch an erster Stelle in der nationalen Saisonbestenliste. Schon zu Saisonbeginn hatte die junge Mehrkämpferin ihr Potenzial mit dem Sieg beim Mehrkampfmeeting in Amriswil unter Beweis gestellt. In Lustenau konnte sie nun die ausgezeichneten Bedingungen nutzen und mehrere persönliche Bestleistungen aufstellen. Die meisten Punkte sammelte sie im Sprint und über die Hürden. Über 80 Meter Hürden blieb sie lediglich um eine Hundertstelsekunde unter ihrer alten Bestleistung von 11.79 Sekunden. In insgesamt fünf von sieben Disziplinen realisierte Thalmann den Tagesbestwert. Geschlagen geben musste sie sich nur über 1000 Meter und im Hochsprung. Für die höchste übersprungene Höhe an diesem Tag sorgte Gmünder, welche mit 1.53 Metern sämtliche Konkurrenz hinter sich liess. Ebenso wie Thalmann realisierte Gmünder im Hürdenlauf einen neuen persönlichen Rekord. Mit ihrer Zeit von 12.10 Sekunden stellte sie die zweitbeste Zeit des Tages auf.

Für die dritte Medaille sorgte Tiffany Schlegel. In der Kategorie U18 erreichte sie den dritten Platz von 16 Teilnehmerinnen. Genauso wie ihre Trainingskolleginnen sammelte sie die meisten Punkte im Hürdenlauf. Mit einer Zeit von 15.80 Sekunden stellte sie über 100 Meter Hürden eine neue persönliche Bestleistung auf. Bei den Männern war Basil Mayer für das beste Brühler Resultat verantwortlich. In der Kategorie U18 erreichte er im Zehnkampf den neunten Platz. In seinem ersten Zehnkampf der Saison konnte er 4801 Punkte verbuchen. Mit 751 Wertungspunkten war der Lauf über 110 Meter Hürden seine stärkste Disziplin. Drei Plätze hinter ihm klassierte sich sein Trainingskollege Robyn Odermatt. Ebenfalls am Start aber ohne gültiges Ergebnis im Hochsprung war Casimir Herold.

Bereits kommenden Samstag findet das nächste Highlight der noch jungen Saison statt. Der LC Brühl tritt mit einem Frauen- und einem Männerteam in Lausanne an der Schweizer Vereinsmeisterschaft der Kategorie U20 an. Das Frauenteam hat dabei intakte Chancen auf einen Spitzenplatz.

Unterstützt durch:

  • 01SG.jpg
  • 02SC.jpg
  • 03LGB.png
  • 04OS.jpg
Back to Top

Copyright © 2020 LC Brühl Leichtathletik. Alle Rechte vorbehalten.

© 2020 LC Brühl Leichtathletik
Joomla Templates by Joomzilla.com
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.