info@lc-bruehl.ch 

Telefon: 071 288 26 44

Am Sonntag fand das zwölfte Hallenmeeting des LC Brühl im AZSG St. Gallen statt. Über 550 Athleten aus der ganzen Schweiz lieferten sich spannende Wettkämpfe. Der LC Brühl verbuchte sieben Podestplätze.

Über 550 Athletinnen und Athleten und knapp 1200 Disziplinenstarts. Die zwölfte Austragung des traditionellen Hallenmeetings im Athletikzentrum stellte den LC Brühl vor eine grosse organisatorische Herausforderung. Rund 60 Helfer ermöglichten einen reibungslosen Ablauf sowie optimale Rahmenbedingungen für zahlreiche Spitzenleistungen auf der Bahn.

Die stimmungsvolle Kulisse im Athletikzentrum verhalf nicht zuletzt den Athletinnen und Athleten des LC Brühl zu tollen Leistungen. Allen voran die beiden Nachwuchsathletinnen Antonia Gmünder und Larissa Bertényi sorgten mit je zwei Podestplätzen für Furore. Die U18-Athletin Gmünder siegte über 60 Meter Hürden und ergatterte sich über 60 Meter den zweiten Platz. In beiden Finalläufen hätten die Entscheidungen um den Sieg wohl kaum knapper ausfallen können. Über die Hürden schlug Siebenkämpferin Gmünder nach 8.86 Sekunden an. Damit rettete sie nur eine winzige Hundertstelsekunde vor ihren Konkurrentinnen ins Ziel. Im Sprint über 60 Meter entschieden zwei Hunderstel zu ungunsten der Brühlerin. Gmünders Teamkollegin Bertényi sicherte sich ihre zwei Podestplätze über exakt die gleichen Strecken. In der Kategorie U20 triumphierte sie in 7.73 Sekunden über 60 Meter. Im Hürdenlauf musste sie sich knapp Annik Kälin, der Athletin des TV Landquart, geschlagen geben. Bertényi bestätigte in beiden Disziplinen einmal mehr ihre Wettkampfstärke, steigerte sie sich doch sowohl in beiden Disziplinen im Vergleich zum Vorlauf im Finale noch deutlich.

Ebenfalls den Sprung aufs Podest schaffte Ramon Flammer. Der Hürdenläufer wurde mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 23.16 Sekunden Dritter über 200 Meter. Kurz zuvor war er über die Hürden als Vierter noch knapp am Podest vorbeigeschrammt. Über die doppelte Distanz musste sich Jonas Schweiger nur von einem Konkurrenten geschlagen geben. Seine Aufholjagd beendete er in 51.96 Sekunden auf Platz zwei. Den siebten Brühler Podestplatz holte sich U16-Athlet Reto Schaffner über 60 Meter Hürden. In einer neuen persönlichen Bestleistung von 9.10 Sekunden überquerte er die Ziellinie als Dritter.

Neben den erfolgreichen Brühler Athletinnen und Athleten machten auch die Nachwuchshoffnungen Simon Ehammer und Yasmin Giger auf sich aufmerksam. Giger sicherte sich den Sieg über 200 Meter überlegen in einer neuen persönlichen Bestleistung von 24.56 Sekunden. Zum erfolgreichsten Athleten des Tages krönte sich Simon Ehammer. Der Bronzemedaillengewinner der letzten U20-WM verbuchte vier Podestplätze, davon zwei Disziplinensiege. Sowohl im Weitsprung als auch über die Hürden führte kein Weg am Zehnkämpfer vorbei. Im Weitsprung brachte er mit seinem Sprung auf 7.37 Meter gleich über 90 Zentimeter zwischen sich und seine Konkurrenz.

Für die Leichtathleten rücken nun die Höhepunkte der Hallensaison immer näher. Am 16./ 17. Februar finden in St. Gallen die Schweizermeisterschaften der Aktiven statt. (Foto: Urs Siegwart)

<< zur Rangliste >>

<< zur Galerie >>

 

Unterstützt durch:

  • 01SG.jpg
  • 02SC.jpg
  • 03LGB.png
  • 04OS.jpg
Back to Top

Copyright © 2020 LC Brühl Leichtathletik. Alle Rechte vorbehalten.

© 2020 LC Brühl Leichtathletik
Joomla Templates by Joomzilla.com
Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen zu Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.